Negative Einträge in Google verdrängen

Negative Einträge in Google verdrängen

Durch Verdrängen negativer Einträge werden diese auf den nachfolgenden Seiten in Suchmaschinen angezeigt, bis sie sich in den Tiefen des Internets verlieren.

Grundsätzliche Vorgehensweise beim Verdrängen negativer Einträge in Google & Co., Foren und Blogs

Bild: Vorgehensweise bei negativen Einträgen

“Wir helfen Unternehmern, Freiberuflern und Personen dabei, alte Einträge, die nicht mehr gelöscht werden können, durch aktuellere Texte in der Google-Suchergebnisliste nach hinten zu verschieben.”

Negativeintrag in Google löschen

Die Suchmaschinen wie Google & Co. bilden grundsätzlich nur Inhalte aller Webseiten im Internet ab. In bestimmten Fällen erreichen wir für unsere Kunden eine unmittelbare Löschung negativer oder anstößiger Inhalte bei Google. Dies ist nicht immer möglich. Dann versuchen wir in einem weiteren Schritt, nämlich den Betreiber oder Webmaster der jeweiligen Webseiten anzusprechen und aufzufordern, den jeweiligen negativen Eintrag bzw. nicht gewünschte Bilder zu entfernen. Dies wird mitunter schwerer, wenn sich die Seitenbetreiber im Ausland befinden oder diese ihre Domain über einen Provider im außereuropäischen Ausland registriert haben.

Zeit sparen und den Negativ-Eintrag verdrängen

Anstatt zeitlich langwierige Mittel einzusetzen, bietet sich die Möglichkeit, den negativen Eintrag mit vielen positiven Einträgen zu verdrängen. Das ist oft günstiger und effektiver, denn ein Durchsetzen der Rechte im Ausland kann kostenintensiv sein. Damit die negativen Einträge in den ersten Google-Seiten nicht mehr auftauchen, verfassen wir beispielsweise optimierte Positivmeldungen und -Texte, aktualisieren/ergänzen Kontaktdaten und veröffentlichen diese strategisch im Netz. So erscheinen nicht mehr zu löschende Einträge weiter auf den nachfolgenden Seiten von Google & Co. und verlieren sich in den Tiefen des Internets.

Unsere 3 Kernkompetenzen

Ja, ich möchte mehr erfahren!

Jetzt Termin vereinbaren!